Falls Sie diese E-Mail nicht öffnen können, sehn Sie hier die Browserversion.
TCMG Newsletter
Liebe Journalisten,

kurz vor Jahresende gibt es noch gute Neuigkeiten: Lizard Island kann im März 2015 wiedereröffnen! Auch aus Papua Neuguinea erreicht uns frohe Kunde: Air Niuginis Tochtergesellschaft „Link PNG“ fliegt ab sofort besonders kleine Landepisten in entlegenen Winkeln des Landes an.

In unserer Rubrik „Meet…“ besuchen Sie diesmal Quicksilvers Marinebiologen Russel Hore in seinem Büro. Bei ihm werden statt Anzügen nur Tauchanzüge getragen!

Und sollten Sie in den Weihnachtstagen Lust auf Fisch verspüren, dann probieren Sie doch unser Rezept für marinierten Rifffisch, wie man ihn auf Green Island essen kann, aus!

Vielen Dank Ihnen allen für die wunderbare Zusammenarbeit im letzten Jahr! Wir freuen uns auf ein erfolgreiches Jahr 2015 mit Ihnen und unseren außergewöhnlichen Destinationen und Produkten!

Frohe Weihnachten und einen guten Start in ein gesundes, glückliches Jahr 2015 wünscht Ihnen

Ihr Team TCMG
Latest News
Wiedereröffnung von Lizard Island im März 2015!

Im Frühjahr 2015 präsentiert sich Lizard Island seinen Gästen in neuem Look. Ab dem  1. März 2015 nimmt die Insel nach und nach ihren Betrieb wieder auf. Zum 1. April 2015 stehen dann alle Unterkünfte ein Jahr nach Zyklon Ita wieder zur Verfügung. Auch wenn die meisten Zimmer und Suiten bei den Renovierungsarbeiten baulich nicht verändert wurden, so gibt es doch einige Neuerungen. Neu ist The Villa, die alle Unterkünfte auf Lizard Island übertrifft. Einige der Sunset Point Villas wurden mit zusätzlichem Luxus ausgestattet und verfügen nun über kleine private Pools. Weitere Informationen für Reiseveranstalter... Übersicht mit Preisen (retail rates)...
Papua Neuguinea: Air Niugini gründet Tochtergesellschaft “Link PNG”

Ab sofort erleichtert Air Niugini die Reise in entlegene Winkel Papua Neuguineas (PNG). Die Tochtergesellschaft „Link PNG“ nahm ihren Betrieb am 1. November 2014 auf. Der Antrittsflug PX808 ging von Nadzab Airport in Lae (Morobe Province) nach Hoskins und Rabaul. Bei seiner öffentlichen Rede zur Einweihung von „Link PNG“ sagte Mr. Nerau, Vorsitzender der Independent Public Business Corporation: „Für mich ist die Gründung von Link PNG und die Aufnahme der ersten Flugverbindung nur ein Schritt von vielen, die zur Verbesserung der Verbindungen in viele entlegene Gebiete führen werden – dorthin, wo die Landebahnen für größere Flugzeuge oftmals nicht geeignet sind.“ Die Einweihung der ersten Strecke von Link PNG fiel mit dem 41-jährigen Bestehen von Air Niguini als nationaler Fluggesellschaft zusammen. Mehr Informationen online
Papua Neuguinea: Abenteuer am Mount Wilhelm

Mit PNG Trekking Adventures können Reisende einem weiteren Geheimnis in Papua Neuguinea auf den Grund gehen. Sieben bis acht Stunden dauert es, um den 4.509 Meter hohen Mount Wilhelm zu besteigen. Touristen aus Europa, Asien und den USA kommen in das „Land of the Unexpected“, um den Gipfel es höchsten Bergs der Insel zu erklimmen. Viele von ihnen haben bereits den Mount Everest oder sogar alle sieben höchsten Gipfel der Welt bestiegen. Allerdings beginnt das Abenteuer hier nicht erst mit dem Aufstieg. Bereits die Anreise von Mount Hagen ist ein kleines Abenteuer. Die Straßenbedingungen sind eine echte Herausforderung, dafür bieten sich wunderbare Panoramablicke. Auch die traditionellen Häuser, in denen die Menschen noch immer leben, sieht man auf der Fahrt. Obwohl der Berg mehr oder weniger direkt am Äquator liegt, wird es am Gipfel richtig kalt. Die Schönheit der Landschaft auf dem Weg ins Basislager beeindruckt zutiefst. Die Tour verspricht vier bis fünf Tage „WOW“-Gefühl! Die Broschüre ansehen.... Informationen zu Terminen & Preisen... 
Cable Beach Club gewinnt die Tourism Awards

Auch nach 26 Jahren spielt das Cable Beach Club Resort and Spa in Broome noch immer ganz an der Spitze mit. 2014 wurde das Resort bei den Perth Airport Western Australian Tourism Awards mit dem wichtigsten Preis ausgezeichnet.

„Cable Beach Club Resort and Spa, das 1988 von Lord Alistair McAlpine aufgebaut wurde,  gehört zu den wichtigsten Touristenattraktionen in Broome“, lobte Tourismusminister John Day, als er dem erstklassigen Hotel zu seiner Auszeichnung gratulierte. Und weiter: „Das Resort hat sich innerhalb Australiens und sogar international einen Platz an der Spitze eines Markts erkämpft, auf dem starker Wettbewerb herrscht. Es ist schön zu sehen, dass das Resort für seine wichtige Rolle in der Tourismusindustrie ausgezeichnet wird.“

Weitere Gewinner in anderen Kategorien waren:
  • Rottnest Island – Major Tourist Attraction Award
  • 2014 Drug Aware Margaret River Pro – Major Festival and Events Award
  • Koomal Dreaming – Indigenous Tourism Award
  • Jeff Hayley (Triple J Tours) – Sir David Brand Medal
Die vollständige Liste aller Preisträger finden Sie hier…
Westaustralische Winzerin für internationalen Preis nominiert

Virginia Willcock, Kellermeisterin auf dem Weingut Vasse Felix, wurde für die vom amerikanischen Wine Enthusiast Magazine veranstalteten Wine Star Awards 2014 in der Kategorie „Winemaker of the Year“, Winzer des Jahres, nominiert.

Das Magazin zeichnet einmal im Jahr Personen und Unternehmen aus, die sich in der Welt des Weins besonders verdient gemacht haben. Willcook ist eine von insgesamt nur fünf internationalen Preisanwärtern und die einzige australische Kandidatin. Das Wine Enthusiast Magazine  lobte sie für die Qualität ihrer Weine und dafür, dass sie Vasse Felix und der Weinregion Margaret River zu neuen Ehren verhilft. Die Sieger werden in der Dezember-Ausgabe des Magazins verkündet, die Preise am 26. Januar 2015 bei einem Gala-Dinner in New York verliehen. Mehr...
Westaustralischer Whisky gewinnt den “Liquid Gold Award”

Die Great Southern Distilling Company darf stolz sein! Ihr Limeburners Single Malt Whisky wurde in Jim Murrays Whisky-Bibel mit dem Titel “Liquid Gold” ausgezeichnet. Die „Bibel“ des international angesehenen Whisky-Kritikers gilt bei Whisky-Spezialisten und -Fans auf der ganzen Welt als Referenzwerk schlechthin. Limeburners Barral M61 erzielte das astronomische Ergebnis von 94,5 und qualifizierte sich so für den „Liquid Gold Award“. Murray erklärte, das „flüssige Gold“ sei ein „solider und harmonischer Whisky“, der „bis zum Ende saftig und körperreich“ bleibt. Drei weitere Limeburner Whisky erzielten ebenfalls Ergebnisse über 90.
Bush Tucker probieren, in der Maalinup Aboriginal Gallery

Robert Taylor, Vorsitzender von WAITOC (Western Australian Tourism Operators Council) stellte kürzlich ein weiteres Mitglied der Vereinigung im Rahmen der Serie von „Aboriginal Gourmet Experiences“ vor. Diese kulinarischen Erlebnisse mit Ureinwohnern reichen von lokalen Erzeugnissen über Food-Events bis hin zu Cafés und Restaurants.

Maalinup Aboriginal Gallery im Swan Valley ist ein von Aboriginals geführtes Unternehmen, das kulturelle Aktivitäten, Vorträge und Vorführungen sowie Bush Tucker und Werke von einheimischen Künstlern anbietet. In Maalinup können Besucher Saucen, Marmeladen, Chutneys, Relishes, Dukkhas und vieles mehr aus der Bush Tucker Produktlinie probieren und all die seltenen australischen Kräuter, Gewürze und Pfeffersorten finden, die nur hier wachsen. Die Besitzer Dale und Lyall stellen außerdem auch Seifen, Pflegeprodukte für die Haut, Boomerangs und Artefakte für die Galerie her. Täglich von 10 bis 17 Uhr geöffnet.
Margaret River Gourmet Escape 2014, kulinarisches Highlight in Westaustralien

Vom 21. bis 23. November 2014 präsentierten sich beim Food&Wine-Festival „Margaret River Gourmet Escape“ (MRGE) zahlreiche Köche von Weltklasse. Am Festival, das zu den führenden Kulinarik-Festivals im asiatisch-pazifischen Raum gehört, nahmen internationale und australische Stars teil, so zum Beispiel Heston Blumenthal, Rick Stein, Guillaume Brahimi, Jaques Reymond und Matt Stone. Die Regierung des Bundesstaats Westaustralien verkündete, dass das Event auch weiterhin bis mindestens 2017 Fördergelder erhalten wird. Zum Rückblick in Bildern
Quicksilver: Walhai schwimmt mit Tauchern der Silverswift

Die Silverswift, Quicksilvers Schiff für Tauch- und Schnorchelausflüge ab Cairns, hatte am dritten November eine seltene Begegnung: ein fünf Meter langer Walhai kreuzte ihren Weg.

Beim ersten Tauchgang des Tages, an den Coral Gardens am Flynn Reef, schwamm der Walhai etwa sechs Minuten lang mit der Gruppe Taucher in einer Tiefe von zwei bis zwölf Metern. Auch für Tauchlehrer Taku Utsunomiya war dies ein ganz besonderes Erlebnis. Die Scuba Pro, das Liveaboard Tauchschiff von Pro Dive Cairns, hatte drei Tage zuvor in der Nähe des Milln Reef ebenfalls einen Walhai gesichtet – man nimmt an, dass es sich um das gleiche Tier handelt. Begegnungen mit Walhaien, für die vor allem die nördliche Westküste Australiens bekannt ist, finden seit einigen Jahren immer wieder auch an der Ostküste statt. Weiterlesen
Crikey Camper Hire erobert den europäischen Markt

Die kleinen Off-Road-Anhänger von Crikey Camper Hire, die Reisenden die Möglichkeit bieten, ihre Unterkunft abzustellen und einfach nur mit dem Allradwagen auf Erkundungstour zu gehen, erhielten viel positives Feedback auf Seiten der Reiseveranstalter, die Crikey im Oktober und November in ganz Europa besuchte. Auch die Tatsache, dass keine Rückführungsgebühren verlangt werden, wurde besonders gelobt.

In Berlin werden Adam und Andrew auf der ITB 2015 ihr neues Marketing-Video und das neue online Trainingsportal „Crikey University“ vorstellen. Im Trainingsbereich können Reisebüromitarbeiter mehr über die Produkte erfahren und ihr Wissen auffrischen, im „Selbst-Bedienungsbereich“ können sie Kundendokumente in Echtzeit herunterladen.

Neue Bilder von Crikey gibt es schon jetzt. Hier ansehen...
Meet...
… Russel Hore, Meeresbiologe bei Quicksilver

Russel taucht seit 24 Jahren beruflich – und ist immer noch so begeistert wie ganz zu Beginn! Der Meeresbiologe arbeitet als Leiter der Reef Biosearch Abteilung bei Quicksilver Cruises, Australiens am häufigsten ausgezeichneten Tourenanbieter am Great Barrier Reef. Er begleitet Gäste, die mehr über die Wunder dieses erstaunlichen Ökosystems erfahren möchten. Uns gab er einen Einblick in seinen Alltag und erklärte, was er an seiner Arbeit liebt:

„Wir können uns wirklich glücklich schätzen, das Great Barrier Reef unser Büro nennen zu dürfen – die einzigen Anzüge hier draußen sind Tauchanzüge! Mit meinem Team aus Meeresbiologen konzentrieren wir uns auf Pädagogik, Forschung und Überwachung.

Wir nehmen kleine Gruppen von wissbegierigen Schnorchlern mit ans Riff hinaus, wo der Ozean dann zum Klassenzimmer wird. Dieses einmalige Erlebnis lässt unsere Gäste dann hoffentlich zu leidenschaftlichen Botschaftern für das Riff werden. Die Forschung am Riff begann zu einer Zeit, als es den Begriff „Ökotourismus“ noch gar nicht gab, aber ich glaube fest daran, dass das, was wir tun, genau dieser Art von Tourismus entspricht!

Beim Schnorcheln sind alle gleich – wir haben schon Politiker und Arbeiter, Filmstars und Buchhalter, Rockmusiker und Mechaniker mit nach draußen genommen. Der jüngste Schnorchler war gerade einmal 18 Monate alt (ein ganz besonderer Trip!) und der älteste war ein einbeiniger 94-jähriger Herr aus LA! Jemand aus meinem Team hat sogar einmal einen 60-jährigen, blinden Mann mitgenommen. Er hielt ihn die ganze Zeit an der Hand und brachte die Tiere zu ihm, damit er sie mit seinem Geruchs- und Tastsinn erleben konnte.

Ich hatte schon hunderte „unvergesslicher Momente“ draußen am Riff, beim Schwimmen mit Walen oder riesigen Schulen von Delfinen oder auch bei einer Begegnung mit dem seltenen Walhai. Ich hatte das Glück, die Korallenblüte miterleben zu dürfen, Buckelwale auftauchen zu sehen und habe einige neue Quallenarten entdeckt. Noch immer ziehen mich der Frieden und die Ruhe am Riff in ihren Bann.“
Wish you were here
Taste of TCMG
Rifffisch in Limetten- und Kokossaft mariniert

Auf Green Island weiß Shuki Salem, Chefkoch des Resorts, wie er seine Gäste verwöhnen kann. Zu den Köstlichkeiten, die er auf der Insel serviert, gehört Rifffisch, der in Limetten- und Kokosnusssaft mariniert wurde. Holen Sie ein wenig der tropischen Magie zu sich in die Küche und probieren Sie Shukis Rezept aus:

Zutaten:

Für die Marinade:
1 Dose Kokosmilch
Saft von zwei Limetten
1 rote Chilischote, gehackt

Für den Rest:
400gr frischer Fisch – filetiert und in 1cm großer Würfel geschnitten
1 Bund Frühlingszwiebeln, fein geschnitten  
2 Orangen, Schnitze
1 Bund Koriander, verlesen
Frische Maiskörner
1 rote Paprika, fein geschnitten
1 rote Zwiebel, fein geschnitten
½  Gurke, entkernt und gewürfelt

Zubereitung:

Kokosmilch, Limettensaft und Chilli in einer Schüssel vermengen.
Die Fischwürfel hinzufügen und etwa 10 Minuten darin einlegen.  
Alle anderen Zutaten mit dem marinierten Fisch vermischen, würzen und sofort servieren.  
Termine
ITB 2015

Vom 4. bis zum 6. März 2015 stehe ich Ihnen sowohl auf dem Stand von Tourism Australia (voraussichtlich Mittwoch und Freitag) als auch auf dem Papua Neuguinea-Stand (voraussichtlich Donnerstag) in der Halle 5.2 A zu persönlichen Gesprächen zur Verfügung. Bitte vereinbaren Sie im Voraus Termine mit mir.

Pressereisen 2015

Gruppenreise nach Westaustralien: Voraussichtlich im Juli 2015 ans Ningaloo Reef (Schwimmen mit Walhaien) und in den Karijini Nationalpark (Outback Abenteuer), 4-5 Teilnehmer

Gruppenreise nach Papua Neuguinea: Voraussichtlich im August/September 2015, 4 Teilnehmer

Individuelle Recherchereisen: Bei einer Projektidee für Westaustralien oder Papua Neuguinea sprechen Sie mich gerne an. Gerne unterstützen wir auch individuelle Pressereisen.
Pressekontakt
Cornelia Eisenreich
PR Managerin

cornelia.eisenreich@theconjointmarketinggroup.com

Tel.: +49 (0)89 219 096 512

Sie wären an einer individuellen Recherchereise interessiert? Melden Sie sich gerne mit Ihrer Projektidee bei mir.

Sie sind auf der Suche nach weiteren Informationen zu unseren Destinationen Westaustralien und Papua Neuguinea oder zu unseren Kunden? Besuchen Sie unseren Online-Pressebereich! Hier finden Sie auch alle aktuellen Pressemitteilungen und Ankündigungen zu Pressereisen und -events.
Wenn Sie den Newsletter nicht mehr empfangen möchten, können Sie diesen hier abbestellen.

Verantwortlich für den Inhalt dieses Newsletters gemäß §5 TMG ist: 
The Conjoint Marketing Group GmbH (TCMG) - Rhett Lego, Fraunhoferstraße 8, D-82152 Martinsried,
Tel.: +49 (0)89 219 096 510, solutions@theconjointmarketinggroup.com 
TCMG übernimmt keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt verlinkter Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.
TCMG Client Impressum Datenschutz Newsletter abonnieren
Copyright ©2013 The Conjoint Marketing Group GmbH. All rights reserved.