Falls Sie diese E-Mail nicht öffnen können, sehn Sie hier die Browserversion.
TCMG Newsletter
Liebe Journalisten,

Perth hat es wieder einmal geschafft: Es wurde unter die zehn lebenswertesten Städte weltweit gewählt. Diejenigen von Ihnen, die schon dort waren, wissen, warum. Wer dem neuen Perth im Wandel noch keinen Besuch abgestattet hat, hat dazu vielleicht schon bald Gelegenheit. Melden Sie sich gerne mit Rechercheideen bei mir.

Warum sich eine Reise nach Papua Neuguinea lohnt, erfahren in Kürze vier deutsche Journalisten auf ihrer Reise ins „Land des Unerwarteten“ mit Stationen in Alotao, auf den Trobriand Inseln und in Rabaul. Oder wie wäre es mit einem Besuch des „Kenu & Kundu Festivals“ im November?

In unserer Rubrik „Meet…“ stellen wir Ihnen diesmal James Brown, Perlenfarmer aus Cygnet Bay in der westaustralischen Kimberley-Region vor, der als Kind dort wie ein kleiner Robinson Crusoe aufwuchs.

Wie immer wünschen wir unterhaltsame Lektüre und freuen uns über Ihr Feedback.

Ihr Team TCMG
Latest News
Perth auf Platz 8 der lebenswertesten Städte

Und wieder wurde Perth in die Top Ten der zehn lebenswertesten Städte der Welt gewählt, diesmal von der Economist Intelligence Unit, wo es auf Platz 8 landete. Das neueste „Global Liveability Ranking“ benotet Städte auf einer Skala von 1-100 unter Einbeziehung von Gesundheitsversorgung, Bildung, Stabilität, Kultur, Umwelt und Infrastruktur.

Perth erhielt mit 95,9 eine durchweg positive Bewertung. Als Australiens sonnigste Hauptstadt ist Perth der ideale Ort, um hier zu leben, zu arbeiten und Urlaub machen. Derzeit erlebt die Stadt die bis heute größten städtebaulichen Veränderungen, die Ausdruck in Milliarden schweren Projekten finden. In die Top Ten schaffte es Perth zusammen mit drei anderen australischen Städten: Melbourne, Adelaide und Sydney.
Neue Marketing Tools für eine leichtere Erkundung der Nullarbor-Ebene

Selbstfahrer, die die Nullarbor-Ebene besuchen, können nun auf ein neues Tool zurückgreifen, das ihnen hilft, die Weite dieses Landstrichs zu erkunden.

Ein interaktiver, digitaler Führer und eine touristische App wurden vom Regional Development Australia Whyalla and Eyre Peninsula zusammen in einer grenzübergreifenden Partnerschaft mit Australiens Goldenem Outback, der South Australian Tourism Commission und der Outback Communities Authority entwickelt.

Diese neuen Tools ergänzen die Printversion der Nullarbor-Karte, die gratis in den Besucherzentren in Ceduna, Kalgoorlie-Boulder und Norseman zu erhalten ist. Die App und die digitale Karte, die für den Selbstfahrermarkt gedacht sind, geben Informationen zu den wichtigsten Highlights und Servicepunkten am Wegesrand. Interessierte könnten die interaktive Karte online unter www.nullarbormap.com.au ansehen oder die „Nullarbor Map“-App über den Apple App Store oder den Google Play Store herunterladen.
Neu: Abenteuer-Touren mit "Capes to Coast" in der Margaret River Region

"Capes to Coast", ein neuer Abenteuer-Anbieter in Australiens Südwesten, ist der einzige Tourenveranstalter seiner Art, der eine Auswahl an moderaten und extremen Abenteuer-Touren in der Margaret River Region anbietet. Reisende können aus fünf verschiedenen 2,5 Stunden langen Touren mit maximal sechs Teilnehmern auswählen:
  • Fat Bike Touren in den Wäldern und an einsamen Stränden
  • Riesen-Stachelrochen füttern und streicheln
  • Canyoning an der wilden Küsten
  • Schnorcheln in den unberührten Gewässern des Marine Park Schutzgebiets
  • Tagestour "Von Kap zu Kap"
Die besten Köche der Welt zu Gast in Westaustralien

Der international bekannte Chefkoch, Gastronom und Autor Marco Pierre White ist beim diesjährigen Food&Wine-Festival „Margaret River Gourmet Escape“ der Stern, der am hellsten leuchtet. Marco nimmt in diesem Jahr an dem dreitägigen, extravaganten Programm des führenden australischen Food&Wine-Festivals teil. Mehr als 40 führende internationale Größen aus der Food & Wine Szene tragen zu einem Programm voller einzigartiger Events bei, bei dem sich Westaustralien und die Margaret River Region vom 20. bis 22. November von ihrer schönsten Seite zeigen. Zu den neuen, aufregende Erfahrungen des diesjährigen Programms gehören:
  • Ein Abendessen auf dem Busselton Jetty mit Rick Stein
  • Das „Godfather Dinner“ auf dem Weingut Vasse Felix mit Marco Pierre White
  • Das Stokehouse Restaurant, das auf dem Kimberley Quest II Luxus-Liner in See sticht
  • Events speziell für Bierfans
  • Eine „Seefood Discovery Tour“ in Augusta
  • Die Besichtigung einer Tropfsteinhöhle, Didgeridoo-Musik und ein “Bush Barbecue Dinner”, das von Josh Whiteland, einem Ureinwohner vom Stamm der Wadandi veranstaltet wird
Das Australien der Ureinwohner: Unser Land wartet auf euch!

Tourism Australia hat einen neuen Kurzfilm gelauncht, der australischen und internationalen Touristen Lust machen soll, ein Erlebnis mit einem Ureinwohner in das Programm ihres Australien-Urlaubs mit einzubauen. Der Film, der in Zusammenarbeit mit Austrade entwickelt wurde, zeigt eine Vielzahl möglicher Erlebnisse mit Ureinwohnern in ganz Australien, von Abenteuern an der Küste und im Regenwald bis hin zu Städtetouren. Vier der zehn im Film gezeigten Anbieter sind aus Westaustralien. Mehr…

Den Film ansehen
Papua Neuguinea als Gastgeber für die 15. Pacific Games

Vom 8. bis 14. Juli war Papua Neuguinea das Gastgeberland für die 15. Ausgabe der Pacific Games. Vidya Lakhan, Pacific Games Council President, sagte „PNG Loop“, dass es „die größten und besten Pacific Games bisher waren“. Die Einrichtungen wurden als „Weltklasse“ beschrieben.

Etwa 4.000 Athleten und Funktionäre aus 24 Ländern aus dem ganzen Pazifischen Raum – darunter zum ersten Mal auch Australien und Neuseeland – nahmen an der Eröffnungsfeier teil. Im Mittelpunkt der Feier standen die beeindruckende Vielfalt der Farben und Klänge der reichen Kultur Papua Neuguineas. Alle 22 Provinzen waren in dieser atemberaubenden Show kultureller Vielfalt vertreten.

Mehr...
Die Rückkehr des Zaga Osahi in Papua Neuguinea

Am Donnerstag, 23. Juli wurde die uralte, einzigartige Bena-Tradition, die in der Sprache der Bena „Zaga Osahi“ heißt (im Englischen mit „Pig Stick Giving“ übersetzt), im Dorf Sekagu auf dem Berg Mount Migipa an der Grenze zu den Dörfern Kopafo, Kapakamarigi und Hofaga, ca. 20 Kilometer außerhalb von Goroka, zu neuem Leben erweckt.

Das letzte Mal, dass jemand Zeuge dieser Feierlichkeiten wurde, war in den 1980er Jahren. Für das Töten des Schweins und das SingSing schmückten sich alle Dorfbewohner aus Kopafo mit ihren traditionellen Kostümen. Fast 30 Jahre lang hatte ein SingSing dieser Art und Größe, mit all dem Hype der dazugehört, nicht mehr stattgefunden.

Mehr…
Kriegskanus und Trommeln: Kenu & Kundu Festival in Papua Neuguinea

Vom 6. bis zum 8. November 2015 findet in Alotao, Milne Bay Province, das jährliche Kenu und Kundu Festival statt, das zum ersten Mal im Jahr 2003 gefeiert wurde.

Kanus und Kundu-Trommeln werden häufig in traditionellen Zeremonien und Ritualen in Milne Bay benutzt und sind ein wichtiger Bestandteil im Alltag der Menschen, die in dieser Provinz von Papua Neuguinea leben. Die Kanus, die beim Festival zum Einsatz kommen, werden immer noch genauso hergestellt, wie die Vorfahren der Bewohner von Milne Bay ihre Kanus vor vielen, vielen Jahren bauten. Traditionell werden die „Kriegs Kanus“ aus speziellen Hölzern und strikt dem Brauch folgend hergestellt, um so das beste Ergebnis zu erzielen und sicherzustellen, dass ihr Einsatz erfolgreich oder siegreich ist.

Mehr...
Turtle Season – Schildkröten auf Heron Island

Jedes Jahr verwandelt sich Heron Island in den Nistplatz von hunderten von Meeresschildkröten. Auf Heron Island lebt das ganze Jahr über eine dauerhafte Population von etwa 4.000 Schildkröten. Im September kehren dann noch mehr Schildkröten zur Insel zurück, um sich hier zu paaren. Die Eiablage erfolgt dann normalerweise zwischen Oktober und November, bevor die kleinen Babyschildkröten dann von Dezember bis Ende März schlüpfen.

Damit Gäste dieses großartige Naturereignis selbst miterleben können, bietet Heron Island „Turtle Season Packages“ an. Diese enthalten: Unterkunft mit Frühstück, Schnorchelausflüge für Erwachsene, vergünstigte Schnorchelausflüge für Kinder, kostenloses WLAN für 24 Stunden, ein Bonus Schildkröten Geschenk. Für Kinder bis 12 Jahre (einschließlich) sind Übernachtung und Frühstück kostenlos, wenn sie im Zimmer der Eltern schlafen. Die Transfers mit dem Schiff sind ebenfalls enthalten, wenn Gäste die Beachside Suite oder eine höhere Zimmerklasse buchen.

Mehr...
Lizard Island – Zimmer-Update

Die meisten Zimmer des kürzlich wiedereröffneten Lizard Island Resorts können nun wieder von Gästen bewohnt werden. Mit der Neugestaltung der Landschaft auf der Insel haben sich manche Namen der Unterkünfte geändert.

Der Zimmertyp, der bisher als „Garden Room“ verkauft wurde, heißt nun „Beach View Room“. Die bisher als „Garten Suites“ bekannten Zimmer sind nun unter „Beach View Suite“ buchbar. Beide Unterkunftklassen bieten nun einen wunderbaren Blick auf den Strand der Anchor Bay.

Die Sunset Point Villa, in der bisher bis zu 3 Personen übernachten konnten, bietet nun nur noch Platz für maximal zwei Personen. Die Anchor Bay Suite und The Pavillon wiederum bieten nun dank eines Zustellbettes für maximal 3 Gäste Platz.

Neue Bilder der Villa gibt es online...

Zum letzten, ausführlichen Update zu Lizard Island...
Lizard Island: Neue Umweltgebühren

Die Verwaltung des Great Barrier Reef Marine Parks hat eine Umweltgebühr (environmental management charge – EMC) eingeführt, die für alle Besucher des Great Barrier Reef Marine Parks gilt. Da Lizard Island in diesem Gebiet liegt, wird eine Gebühr von $6 pro Person pro Tag erhoben, die von den Gästen am Tag des Checkouts zu entrichten ist. Diese Gebühr findet Anwendung auf alle neuen Buchungen, die nach dem 17. August 2015 gemacht wurden und für Reisen, die ab dem 1. September 2015 angetreten werden.
Quicksilver: Ein Zwergwal begrüßt die Passagiere der Silversonic!

Ein neugieriger Zwergwal erfreute Schnorchler an Bord von Quicksilvers Ausflugsschiff Silversonic bei einer Begegnung im Wasser, der erste in diesem Jahr. Der Zwergwal, bei dem es sich wohl um ein kleines, erwachsenes Tier handelte, umschwamm das Schiff, das am Castel Rock am Agincourt Reef vor Anker lag, und kam mehrmals an die Oberfläche, so als ob er „Hallo und willkommen in meiner Welt“ sagen wollte. Der vier bis sechs Meter lange Wal kam bis auf zwei Meter an die Passagiere herangeschwommen.

In der letzten Ausgabe des E-Newsletters „Quickies“ weiterlesen
Quicksilver: Abtauchen am Agincourt Reef mit Google Street View

Die berühmten Agincourt Ribbon Reefs bieten eine spektakuläre Vielfalt an unberührten Tauchspots. Einen kleinen Ausschnitt dieses Unterwasser-Königreichs können Neugierige nun online auf Google Street View erkunden! Am Agincourt Reef Nummer 2a, in der Nähe von Quicksilvers Tauchspot „Nursery Bommie“, erhalten Besucher einen Eindruck davon, was sie hier bei einem Schnorchel- oder Tauchausflug erwartet, und zwar aus der Fisch-Perspektive. Ansehen...

Die Ausflugsschiffe Silversonic und Poseidon, die beide in Port Douglas liegen, fahren täglich drei verschiedene der 29 außergewöhnlichen Stellen am Agincourt Reef an, je nach meteorologischen Bedingungen, um Besuchern ein unvergessliches Erlebnis zu garantieren.
TCMG vertritt Australia Zoo in Großbritannien und Kontinentaleuropa

Steve Irwin war eine australische Legende, wenn es um den Schutz von Wildtieren ging. Nun hat die Familie Irwin TCMG gewählt, um Australia Zoo (im Südosten von Queensland) sowohl in Großbritannien als auch in Kontinentaleuropa zu vertreten. TCMG wird Australia Zoo auf diesen beiden Märkten als „Must Do“ für Selbstfahrer positionieren, die den Südosten von Queensland besuchen.

Steve und Terri Irwins Vision war es schon immer, Australia Zoo zur weltweit größten und besten Schutzeinrichtung für Wildtiere zu machen, sowohl für die Tiere selbst als auch für ihren Lebensraum. In ganz Australien gibt es keinen anderen Zoo, der so ist wie Australia Zoo. Derzeit finanziert Australia Zoo zahlreiche australische und internationale Umweltschutzprojekte, zum Beispiel für die Erhaltung endemischer Arten wie Kasuare, Krokodile und Tasmanische Teufel, aber auch für Tiger und Elefanten. Mehr…
Meet...
… James Brown
Cygnet Bay Perlenfarmer in der dritten Generation

Bis er zwölf Jahre alt war, kannte James kein anderes Leben als das in Cygnet Bay in der westaustralischen Kimberley-Region, einem der letzten unberührten Wildnisgebieten unserer Erde. Seine Kindheit glich einem „Schweizer Familie aus dem echten Leben erlebt Castaway“-Skript. Keine Telefone, kein Strom, nur ein einfaches Leben, das vom Fischen und im Busch zelten bestimmt war, wenn er mit den hier ansässigen Ureinwohnern vom Stamm der Bardi zum Speerfischen ging.

Erst als er sein Studium an der Universität abgeschlossen hatte, erkannte er, wie einzigartig sein Zuhause wirklich ist. Die Gerüche, die Farben, das warme Wasser auf seiner Haut, die Riffe, die heißen Quellen, der riesige Gezeitenunterschied und die tausenden Inseln des Buccanneer Archipels ließen in James den Wunsch wachsen, all dies zu schützen.

James trat in die Fußstapfen seines Vaters und Großvaters, die vor über 60 Jahren als Pioniere mit der Perlenzucht in Cygnet Bay begannen, und führt diese Tradition fort. Heute hat James die größte runde Perle der Welt gezüchtet (zu sehen im Show Room von Cygnet Bay Pearl Farm in Broome), ein Meeresforschungszentrum eingerichtet und gibt nun sein Wissen über das Land und das Meer an seine eigenen Kinder weiter. Denjenigen, die diesen entlegenen Ort in der Kimberley-Region besuchen, ermöglicht James einen exklusiven Blick hinter die Kulissen der Perlenindustrie und einen Einblick in das Leben der Einheimischen.
Wish you were here
Taste of TCMG
Sandelholz Nuss-Cracker, Wild-Krebs, Zitronen-Myrte-Emulsion und gehobelte Sandelholz-Nüsse.

Vom „Fervor“-Chef Paul Iskov

Mit seiner faszinierenden Textur und seinem Geschmack gleicht dieses Gericht, so wie es sich aufbläht und die Sinne mit einem Hauch von Krebs und gehobelten Sandelholznüssen erfreut, einem  Krabben-Cracker.

Fervor ist ein westaustralisches Pop-Up-Dining-Erlebnis, bei dem frische Zutaten, vor allem lokale Erzeugnisse, genutzt und an einem außergewöhnlichen Ort serviert und gekostet werden, um so ein unvergessliches Erlebnis zu schaffen. Die einzelnen Gänge werden vor den Augen der Gäste mit Leidenschaft gezaubert und spiegeln im Geschmack die Region wieder. Ein australisches Erlebnis, das anders ist als alles, was Sie kennen.

Mehr…
Termine
Gruppenreise nach Papua Neuguinea

Inselhopping im drittgrößten Inselstaat der Welt heißt es dieses Jahr im September. Vier Journalisten besuchen Fergusson Island, die Trobriands Islands – auch als „Inseln der Liebe“ bekannt, (East) New Britain und die Duke of York Islands. Zum Vorprogramm... (Alle Plätze auf dieser Reise sind bereits besetzt).

Gruppen-Pressereisen nach Westaustralien und Papua Neuguinea finden einmal im Jahr statt. Die Termine für 2016 stehen noch nicht fest.

Individuelle Recherchereisen:
Bei einer Projektidee für Westaustralien oder Papua Neuguinea sprechen Sie mich gerne an. Gerne unterstützen wir auch individuelle Pressereisen.
Rückblick: Deutsche Reisejournalisten schwimmen mit Walhaien in Westaustralien

Vom 17. bis 26. Juli erkundete eine Gruppe deutscher Reiseautoren in Begleitung von Cornelia Australiens Korallenküste.

Beim Abseiling erlebten die freien Print- und Radio-Journalisten sowie eine Bloggerin die Schönheit des Kalbarri Nationalparks. Besonders genoss die Gruppe die Tagestour mit Capes von Wula Guda Nyinda durch den einzigartigen Francois Peron Nationalpark, bei der alle Teilnehmer jede Menge über die Kultur der Ureinwohner lernten. Nach einem Besuch bei den Delfinen von Monkey Mia boten sich der Gruppe während eines Charterflug von Denham nach Coral Bay atemberaubende Blicke auf das Ningaloo Reef. Unumstrittenes Highlight der Tour war jedoch das Schwimmen mit Walhaien in Exmouth.
Pressekontakt
Cornelia Eisenreich
PR Managerin

cornelia.eisenreich@theconjointmarketinggroup.com

Tel.: +49 (0)89 219 096 512
Mobil: +49 (0)172 7223 050

Sie wären an einer individuellen Recherchereise interessiert? Melden Sie sich gerne mit Ihrer Projektidee bei mir.

Sie sind auf der Suche nach weiteren Informationen zu unseren Destinationen Westaustralien und Papua Neuguinea oder zu unseren Kunden? Besuchen Sie unseren Online-Pressebereich! Hier finden Sie auch alle aktuellen Pressemitteilungen und Ankündigungen zu Pressereisen und -events.

Die neue Pressemappe zu Westaustralien können Sie hier herunterladen.
Wenn Sie den Newsletter nicht mehr empfangen möchten, können Sie diesen hier abbestellen.

Verantwortlich für den Inhalt dieses Newsletters gemäß §5 TMG ist: 
The Conjoint Marketing Group GmbH (TCMG) - Rhett Lego, Fraunhoferstraße 8, D-82152 Martinsried,
Tel.: +49 (0)89 219 096 510, solutions@theconjointmarketinggroup.com 
TCMG übernimmt keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt verlinkter Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.
TCMG Client Impressum Datenschutz Newsletter abonnieren
Copyright ©2013 The Conjoint Marketing Group GmbH. All rights reserved.